Samstag, 6. Dezember 2014

Krampuskarten

Am 5. kommt der Krampus, am 6. kommt der Nikolaus. Als ich noch ein Teenager war, war es gang und gäbe, dass wir anonym Krampuskarten verschicken. Da schrieben wir Sprüche an den/die Gemochte oder Gehasste und die +Österreichische Post AG  hat tatsächlich das Porto für diese vielen tausend Karten übernommen. Klar, sie hatten ja niemanden von dem sie es einkassieren hätten können. Und vernichtet haben sie die auch nicht, sondern wirklich zugestellt. Alle Jahre wieder :)

Da standen dann "sinnige" Sprüche drauf, wie:
Wenn die Flüsse aufwärts fließen,
und die Hasen Jäger schießen,
und das Wasser wird zu Wein,
erst dann sollst du mein Geliebter sein!

Oder:
Langes sehnen, langes hoffen,
kann nicht kommen, bin besoffen.

Oder:
Allerhand hört man von dir,
das kostet Strafe, komm zu mir!

Oder auch:
Krampbusserln, die wünsch ich mir,
und ausgerechnet nur von dir!

Was man sich nicht alles merkt....



Wikipedia sagt dazu:
Der Krampus ist eine Schreckgestalt in Begleitung des Heiligen Nikolaus des Adventsbrauchtums im Ostalpenraum, im südlichen Bayern, Österreich, Ungarn, Slowenien, Tschechien, Südtirol, Teilen des außeralpinen Norditalien und Teilen Kroatiens. Während der Nikolaus die braven Kinder beschenkt, werden die unartigen vom Krampus bestraft.
http://de.wikipedia.org/wiki/Krampus

Bildquelle: http://becuo.com/krampuskarten