Sonntag, 23. Oktober 2011

Social Network will User bezahlen

Kennt ihr Chime.in? Nein? Dann will ich das kurz mal vorstellen.
Chime.in ist ein soziales Netzwerk, welches gerade erst an den Start geht.



Jedoch im Gegensatz zu Google+, Facebook, StudiVZ und wie sie nicht alle heißen mögen, hat sich Chime.in ein neues Konzept überlegt: Die User werden mit 50% an den Einnahmen, welche durch Werbung auf ihren eigenen Profilseiten entstehen, beteiligt.
Das klingt gut, lohnt sich aber nicht wirklich. Werbetreibende zahlen für Einblendungen bzw. Klicks für eine bestimmte Menge User. Runtergerechnet auf den Einzelnen zahlt sich das kaum noch aus.

Die zweite Möglichkeit wäre, die Werbung in der eigenen Profilseite selber zu bewirtschaften, damit darf man 100% des Gewinns behalten. Bloß wer kennt jemanden, der ganz alleine bei einem User werben will? Und warum, dieser User kennt die Firma ja offenbar schon, sonst würde er sie nicht ansprechen.

Scheint mir also wenig sinnig zu sein. Ansonsten darf man dort auch Fotos, Links, Videos und bis zu 2.000 Zeichen langen Text posten - wie in anderen Netzwerken. Wer es also unbedingt ausprobieren möchte: Hier der Link

Und hier der Pressetext dazu: Link